Ein gutes Gymnasium in München finden

Die Bildung der Kinder spielt für die Eltern eine sehr wichtige Rolle. Doch nur, weil ein Kind auf das Gymnasium geht, bedeutet das nicht, dass es die bestmögliche Bildung erhält. Bei Gymnasien gibt es sehr große Unterschiede.

Was zeichnet ein gutes Gymnasium aus?

Klassenzimmer © abdulrahman.stock/Flickr

Woran erkennt man ein gutes Gymnasium? © abdulrahman.stock/Flickr

Die Qualität eines Gymnasiums hängt hauptsächlich von der Vermittlung von Lerninhalten ab. Ein Lehrerkollegium, das aus jungen und alten Lehrern besteht, bietet den Schülern eine gute Mischung an unterschiedlichen Unterrichtsmethoden. Während jüngere Lehrer die Gruppenarbeit der Schüler bevorzugen, ziehen ältere Lehrer eher den klassischen Unterricht vor. Es wird daher empfohlen sich mit anderen Eltern auszutauschen, die bereits Erfahrungen mit einem Gymnasium gemacht haben.

In diesen persönlichen Gesprächen erfährt man sehr viel über die Arbeit und Motivation der Lehrer. Es ist außerdem interessant zu prüfen, welchen Träger die jeweiligen Gymnasien haben. Der Leitfaden dieser Träger kann häufig im Internet gelesen werden. Die Qualität eines Gymnasium hängt auch von den strukturellen Faktoren ab. Eltern und Schüler sollten prüfen, wie hoch die Zahl der Schüler in einer Klasse ist. Je weniger Schüler es sind, desto mehr kann ein Lehrer auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen. Ein gutes Gymnasium bietet zu den klassischen Fächern auch noch spezielle Aktionen an.

So gibt es in einigen Gymnasien zum Beispiel Schwerpunktfächer. Die Schüler entscheiden, in welchem Schwerpunktfach sie mehrere Unterrichtsstunden haben wollen. In Bayern sind die Gymnasien verpflichtet, den Schülern ein breites Fächerprogramm anzubieten. Diese Fächer beinhalten sprachliche, künstlerische, gesellschaftswissenschaftliche und technische Themen. Gymnasiasten müssen während dieser Zeit mindestens zwei Fremdsprachen erlernen.

Welche Gymnasien in München sind empfehlenswert?

Nach dem intensiven Austausch mit mehreren Eltern kann ich das Rupprecht-Gymnasium und das Wittelsbacher Gymnasium empfehlen. Das Rupprecht-Gymnasium bietet regelmäßig unterschiedliche Projektwochen an, die zum Beispiel Einblick in die praktische Chemie geben. Das Wittelsbacher Gymnasium hat seinen Schwerpunkt auf Sprachen gelegt. Als dritte Sprache kann hier sogar Griechisch erlernt werden.Similar Posts:

    None Found

Dieser Beitrag wurde unter München allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>